Curls 101: Erste Einblicke

8 comments

Einige von euch wollten wissen wie ich meine Haare pflege und ob ich eine bestimmte Routine habe. Obwohl ich seit einigen Jahren "Naturalista" (Person, die keine chemischen Glättungscremes verwendet) bin, ändert sich meine Routine und die Produkte ständig.

Auf dem oberen Bild sieht ihr meine meist verwendeten Produkte. Die Marke Mixed Chicks und Dr. Miracles könnt ihr in Afroshops oder Online finden.

Da meine Haare von Natur aus sehr lockig sind, benutze ich einen großen Kamm, damit ich durchkomme und einen kleinen Kamm um die Feinheiten zu machen. Die Bürsten verwende ich nur, wenn ich meine Haare am Kopf anliegen möchte.


Wer meine Waschroutine sehen will, einfach weiterlesen!


Meine Haare sind sehr trocken und täglich verwende ich Öle und Cremes, damit meine Haare wieder an Feuchtigkeit gewinnen. Alle zwei oder drei Wochen mache ich ein "Deep Conditioning", d.h. ich verwende eine Spülung auf meine trockenen Haare und wickele sie dann mit Klarsichtfolie ein und lasse dies Übernacht einwirken. Am nächsten Tag spüle ich das Ganze aus und verfahre wie folgt:

 So sehen meine Haare nach ca. 5 Tagen aus (ich wasche meine Haare 1x die Woche). Und wenn ich schon einmal dabei bin, werden die Poren auf meiner Nase auch wieder frei gemacht.

Nachdem ich meine Haare gewaschen habe (nur Shampoo), wickele ich sie hoch.

Fertig ist das Ganze! SPPPAAASSS! So sehen sie vorerst aus, ein wildes Durcheinander. Oben schon ziemlich trocken und unten noch nass.

Das schaut schon besser aus. So sehen meine Haare aus, nachdem ich jegliche Produkte benutzt habe und sie dann durch gekämmt habe. Was mir aufgefallen ist, je nachdem ob ich sie nur durchkämme, bürste, mit dem kleinen Kamm durchgehe, werden die Endresultate immer anders. Die Locken haben wirklich ein Kopf für sich und man muss sich nach ihnen richten! Ich denke ein Rieseneinfluss hat auch das Wasser. Wo ich wohne, ist das Wasser sehr kalkhaltig und nicht das Beste für mein Haar. Im Urlaub merke ich, dass meine Haare sich anders anfühlen und auch anders formen.

So und nach 1-2 Stunden sind die Haare trocken und haben diese Form angenommen! Jetzt lasse ich die Haare so für ein paar Tage, dann kommt meistens der Dutt und dann wird irgendwann Mal durch gekämmt, was zur Tortur werden kann.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Einblicke geben, wenn ihr Fragen habt oder einen weiteren Post sehen möchtet, einfach kommentieren!

EDIT: Wer das Leben von einem Lockenkopf wirklich wissen will, soll diese Cartoons HIER durchlesen, sehr witzig und süß! 

SHARE:
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare

  1. Das finde ich echt interessant :) aber hat es einen Grund warum du sie nur 1x prp woche wäschst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine haare sind sehr trocken und das wasser sehr kalkhaltig, deshalb ist es empfehlenswert sie nicht so oft zu waschen. Das Ganze würde sie nur noch mehr schaden.

      Löschen
  2. schöner post :)
    und ich steh ja sowieso auf deine haare!
    das haaröl benutze ich auch für meine spitzen und bin begeistert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir!
      die haare sind wie ein überraschungsei, man weiß nie was mit den locken passiert!
      das stimmt, ich liebe das öl von balea! ist leider immer ruckizucki weg!

      Löschen
  3. Toller Post, das Haaröl hab ich auch seit 2 Woche für die Spitzen .. es ist genial!
    ♥Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Jeps, für die Spitzen ist das Öl echt super!

      Löschen
  4. Du hast total schöne Haare! Das Foto mit dem Clear-Up Strips ist lustig, ich benutze es auch und bin begeistert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Manchmal sind die Haare ein echter Horror, aber man lernt allmählich mit ihnen umzugehen. Die Clear Up Strips sind echt super!

      Löschen

BLOG TEMPLATE CREATED BY pipdig