Tattoos 101

12 comments

Wie viele Sachen finde ich Tattoos eine Art von Kunst. Früher war ich nicht wirklich begeistert, weil ich immer die Tattoos von Insassen, Piraten oder Bikern im Kopf hatte. Aber Dank dem Internet habe ich gelernt, dass es viele verschiedene Arten und Styles gibt, welche die auch weiblicher wirken und toll auf Frauen aussehen. Mein Vater (der Uramerikaner) ist immernoch der Meinung, dass Tattoos oder Piercings nichts auf einem weiblichen Körper zu suchen haben. Na gut, aber jeder hat seine eigene Meinung und für mich sind Tattoos wie schon gesagt eine Art von Kunst, sich auf eine künstlerischen Art auszudrücken.

Die Geschichte von Tattoos ist auch ziemlich interesant, genauso die von Piercings. Obwohl viele meinen, dass es ein neuer Trend ist, ist das nicht so. Piercings und Tattoos gab es schon vor tausenden von Jahren und haben sich einfach weiterentwickelt.

Wenn ihr Fragen zu Tattoos habt, dann bitte in den Kommentaren unten schreiben und ich werde ein separates Post darüber machen, da ich in diesem nur meine Tattoos erkläre. Also fangen wir gleich damit an!

Tattoos sind von alt nach neu sortiert!


Mein erstes und größtes Tattoo habe ich 2010 stechen lassen. Dieses Tattoo befindet sich an meinem linken Oberschenkel (siehe Titelbild für Referenz). Darauf steht ein Sprichwort von Ralph W. Emerson. Ich habe diesen Spruch das erste Mal auf Tumblr gesehen und es mir abgespeichert. Im Endeffekt heißt es, "Sei du Selbst". Auf Englisch: To be yourself in a world that is constantly trying to make you something els is the greatest accomplishment. Und es ist wahr, egal wie sehr Leute versuchen dich zu verändern, sei du selbst, weil das ist was jeder schätzt, keine billige Kopie.


Mein zweites Tattoo wurde in 2011 gestochen. Hinter meinem linken Ohr versteckt sich der Schriftzug "Dream". Ich habe es mir stechen lassen, da ich es wichtig fand, dass man niemals aufhören sollte zu träumen, so kann man nur überleben. Immer Träume zu haben und versuchen diese zu erfüllen! Die Dreiecke sind in diesem Jahr dazugestochen worden, um das Ganze eine rundere Form zu verschaffen. Die oberen Dreiecke sind von meinem Haar bedeckt.

Bis heute weiß ich nicht wie ich meine Tattoos "nummerieren" soll. Wie sie als Gesamtbild dastehen oder nach wann sie gestochen worden? Was meint ihr?


Mein nächster Schriftzug ist Französisch und bedeutet "Freude am Leben". Zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben hat das einfach gepasst und es stimmt heute noch. Ich bin froh die Leute zu kennen, die ich kennengelernt habe und ich versuche immer die Erlebnisse zu genießen, die ich mach, egal wie einfach sie sind. Dieser Schriftzug ist auf meinem rechten Fuß plaziert und die Geschicht hierzu ist ziemlich komisch: ich war früher auf Twitter angemeldet und habe "Piscesrus" gefolgt (Horoskop für Sternzeichen Fische). Eines Tages haben sie diesen Spruch geposten und ich war einfach davon angetan. Ich wählte mein Fuß, weil zu jedem Sternzeichen ein bestimmtes Körperteil zugeordnet ist und bei Fische sind das eben die Füße.


Mein viertes Tattoo ist das erste Tattoo, was ich selber designt habe. Es ist versteckt und man sieht es wahrscheinlich nur im Sommer, wenn ich ein Bikini trage, da es sich unter meinem rechten Busen befindet. Ich fand die Stelle einfach mal was anderes. Hinter diesem Entwurf ist keine besondere Bedeutung.


Dieses Tattoo habe ich Anfang dieses Jahres stechen lassen. Es sind geometrische Muster, die mein Geburtstag symbolisieren. Auf dem Bild sieht man es schlecht durch dem Blitz, aber auch weil es mit weisser Tinte und später mit hellbrauner Tinte nachgestochen wurde (ist aber wieder verblasst).


Diese wurden später in diesem Jahr gestochen mit hellbrauner Tinte. Sie sind gleich nach dem oberen Tattoo auf meinem rechten Unterarm plaziert. Viele Leute denken, dass es Henna ist, obwohl das nicht der Fall ist. Diese Muster symbolisieren die Geburtstage meiner Oma und Eltern. Ich habe weisse und hellbraune Tinte für diese Stelle gewählt, weil diese am offentsichtlichsten war und ich nicht sicher war, ob mir Schwarz gefallen würde. Ich bin nicht ganz zufrieden mit der Farben und werde es hoffentlich demnächst entwieder heller machen mit weisser Tinte oder doch dunkler gehen.

So das war es nun erstmal! Ich hoffe, dass euch meine kleine Vorstellung gefallen hat! Sagt mir doch, ob ihr Tattoos mögt oder sogar selber welche habt. Habt ihr noch Fragen zu Tattoos etc. einfach unten posten!














SHARE:
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare

  1. Tolle Tattoos. Wollte auch schon lange eine Post zu meinen Tattoos machen. Leider komm ich einfach nicht dazu :(
    http://rubensengel-fashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja, musst du unbedingt mal machen, aber das mit der Zeit kenne ich auch nur zu gut! Hat bei mir auch eine Weile gedauert!

      Löschen
  2. Aweee I wish this post was in English! I love tattoos and am seriously contemplating getting one!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Girl you better use google translate on this! i know its not the perfect translation program but im pretty sure youll understand it! you should!!!

      Löschen
  3. Das erste Bild von dir ist ne Wucht! Ich mag Tattoos und Piercings. Hatte ein Zungenpiercing, das ich aber beim Jobwechsel abnehmen musste, mein Chef mochte es nicht. Mein Bauchpiercing musste ich mir vor kurzem entfernen lassen, wegen diverse Untersuchungen am Bauch...ob ich es wieder dran mache ist unwahrscheinlich...hatte es schon über 20Jahre drin. Jetzt habe ich nur ein Tattoo am Fuß...eine Friedenstaube an einer Kette dran...soll mir inneren Frieden bringen, was es auch tut :). Schriftzüge habe ich keine und finde deine ganz interessant. Muss aber gestehen, dass ich Bilder schöner finde als Texte und dein selbst entworfenes gefällt mir sehr, da es zu dir passt. Erinnert mich an Asketen Muster, was du ja gerne magst :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Bin nicht so gut mit PS etc. Wollte wie ein Paparazzi Snapschuss haben. Je nachdem in welcher Branche man arbeitet, kann es sein, dass man sich von seinen Piercings trennen muss. Bei mir war es damals kein Problem, aber mittlererweile habe ich es sowieso entfernt, weil es mir nicht mehr gefallen hat. Wow, so lange schon. Als ein Bauchnabelpiercing käme für mich nie in Frage :D Bin da echt zimperlich. Ja, ich wollte erst Schriftzüge bis mir bewusst war, dass sie alles tattowieren können und seitdem designe ich die meisten selbst, ist dann auch viel persönlicher. Jeps, ich sags dir..habe eine wahre Obsession mit diesem Muster!

      Löschen
  4. Ich bin selber tattowiert und es werden bestimmt noch einige dazu kommen. Ich mag das auf der Hüfte super gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das wusste ich gar nicht. Ja bin schon am planen was und wo mein nächste tattoo sein soll. Hüfte ist eine beliebte stelle aber nichts für mich.

      Löschen
  5. Your tattoos are beautiful. In another life I would have a entire sleeve, but currently i have none. I'm such a chicken and I can't take the pain:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you so much!
      oh yeah the pain but i have to say its all bearable! its like epilating and you almost get used to the feeling.

      Löschen
  6. Mir gefallen deine Tattoos sehr gut, vor allem deine Schriftzüge und deren Bedeutung :)
    Ich überlege mir auch ein Tattoo am Fuß stechen zu lassen. Tat dir das sehr weh? Wie gut sind denn im Allgemeinen die Schmerzen bei Stechen auszuhalten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank erst einmal!
      Wenn man ein Tattoo unbedingt will, dann steht man die Schmerzen durch. Ich muss sagen, dass mein neueste Tattoo am hinteren Nacken am meisten weh getan hat. Am Fuss sind die Schmerzen zum aushalten, aber jeder hat eine andere Schmerztoleranz. Ich würde die Schmerzen mit Epilieren vergleichen. Ich wünsche dir viel Glück! Bin auch schon dabei mein nächstes Tattoo zu designen!

      Löschen

BLOG TEMPLATE CREATED BY pipdig